DIE LIEBEN F...WÖRTER

Das Wort „Tourette“ erzeugt bei vielen Leuten dieselbe Vorstellung: von Menschen, die wüste Beleidigungen ausrufen, fluchen und unkontrolliert schimpfen.

Die Medien haben einen großen Anteil an dieser Vorstellung. Denn dort wird Tourette häufig auf das Fluchen und Beleidigen reduziert. Das schafft vielleicht eine gute Zuschauer- oder Klickquote – nervt aber.

Denn das Bild, das durch die Medien verbeitet wird, ist zu einseitig. Und dadurch bilden sich Vorurteile. Tourette-Betroffene müssen sich diesen Vorurteilen im Alltag immer wieder stellen. Das ist anstrengend. Ich meine: wie gerne erzählst Du schon, dass Du Tourette hast, wenn Dein Gegenüber sofort fürchtet, dass Du gleich anfängst heftig zu fluchen?

…UND DAS K…WORT

Das Ausstoßen vulgärer Worte heißt übrigens „Koprolalie“. Und tatsächlich sind nur etwa ein Fünftel von uns Tourettis von Koprolalie betroffen. Also die wenigsten. Und auch die sind nicht unbedingt permanent am Beleidigen. Denn auch diese Tics können nur situationsbedingt auftauchen. Und selbst wenn sie es sind: auch das ist handlebar! Es macht bestimmt keinen Spaß, immer als die angeblich „schlimmste Sorte“ der Tourettekranken angesehen zu werden.

Ob fluchend oder nicht – ein Blick hinter die Fassade eines Menschen lohnt sich immer.

 
 

Bei Koprolalie rufen die Betroffenen Wörter oder Sätze aus, die  keine Meinungsäußerung beinhalten.

Sie bekommen eine Visitenkarte für ihr Portemonnaie, mit der offiziellen Erklärung für ihr „Fehlverhalten“:  „Entschuldigen Sie, ich habe sogenannte Tics, ich kann nichts dafür“.
Doch wofür sollen sie sich eigentlich entschuldigen? Dafür, dass sie an einer Krankheit leiden? Muss man Tics und Tourette wirklich immerzu erklären?

Ich selbst habe  hauptsächlich motorische Tics. Aber vor einiger Zeit wurde ich von einer Dame vom Ordnungsamt zurechtgewiesen. Ich hatte falsch geparkt. Ausgerechnet in dieser Situation hat dann auch mich „das große Fluchen“ gepackt. Wie das alles ablief, und wie ich aus dieser Situation wieder raus kam, könnt ihr in meinem Hörbuch erfahren.

Illustration Glühbirne mit Hirn
Aktuelle Tips:
Rimini Protokoll: CHINCHILLA ARSCHLOCH, WASWAS

Ein Hörspiel über Tourette und die Frage, was eigentlich Normalität ist...

T-Man and HyperStrike

Der erste Superheld mit Tourette-Syndrom!

Daniela Landgraf

Das neue Buch von Daniela Landgraf erscheint bald. Mit einem Gastbeitrag von mir

"Körperwellen und Sonnenblumen"

Mein aktuelles Buch ist fast fertig. Bei Interesse kannst Du Dich hier vormerken lassen